Zweifelsohne ist es wichtig, in Suchmaschinen wie Google und Bing gut gefunden zu werden. Eine gute Auffindbarkeit in Suchmaschinen bringt Besucher und letztlich neue potenzielle Kundschaft auf die Website.

Damit eine Website vorne in den Suchergebnissen erscheint, muss sie optimiert und auf die Bedürfnisse der Besucher abgestimmt werden. Suchmaschinen wie Google geben sehr genau vor, welche Gegebenheiten vorhanden sein müssen und wie eine rundum perfekte und nutzerfreundliche Website auszusehen hat. Als Orientierung dienen dabei beispielsweise die regelmäßig aktualisierten Richtlinien von Google.

Marvin Mennigen

Marvin Mennigen

Als SEO-Experte bin ich in Sachen Google-Algorithmus immer up-to-date und berate Sie tatkräftig, um das Bestmögliche aus Ihrer Website herauszuholen. Auf Grund meiner Expertise weiß ich aber auch, dass Änderungen Zeit benötigen, bis sie wirken. Alle SEO-Maßnahmen sind deshalb auf mittel- bis langfristigen Erfolg ausgelegt. Nachhaltigkeit und Transparenz in der Zusammenarbeit mit dem Kunden gehören zu meinen wichtigsten Vorsätzen.

 

SEO-Experte mit mehr als 10 Jahren Erfahrung

Ich würde mich auf Grund meiner ausgeprägten Bescheidenheit nicht als SEO-Experte bezeichnen, wenn ich nicht die nötigen Erfahrungen aus über 10 Jahren Online-Aktivitäten mitbringen würde. Seit vielen Jahren betreibe ich eigene Portale und Blogs mit Erfolg und mehreren hunderttausend Besuchern pro Monat. Die eigenen Projekte ermöglichen mir, viele Dinge gefahrlos zu testen, um sie bei Erfolg in Kundenprojekten umzusetzen. Aus diesen wertvollen Erfahrungen kann ich jeden Tag schöpfen und treibe die Kundenprojekte mit viel Ehrgeiz voran. Als SEO-Experte stehe ich Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

 

Umfrageergebnis: Was macht einen guten SEO-Experten aus?

Fünf Meinungen und Erwartungshaltungen von Personen, die nicht tagtäglich mit SEO zu tun haben:

Ein guter SEO-Experte verbindet Fachwissen mit messbarem Erfolg.

SEO-Experte ist keine geschützte Berufsbezeichnung, sodass Können und Wissen in dieser Berufsgruppe sehr stark variieren. Einige Anhaltspunkte können jedoch bei der Einschätzung helfen, ob es sich um einen wahren Experten handelt.

Ein gutes Zeichen sind einschlägige Referenzen. Im Idealfall besitzt der SEO-Berater bereits eine mehrjährige Berufserfahrung. Die Erfahrung kann der Spezialist als selbstständiger Experte gesammelt haben oder durch eine entsprechende Anstellung in einem großen Unternehmen.

Die Internetseite des Experten dient als Arbeitsprobe. Eine unübersichtliche Website, die schon lange nicht mehr aktualisiert wurde oder keine aktuellen Trends aus der Suchmaschinenoptimierung aufgreift, wirkt wenig vielversprechend. Der Erfolg einer Website ist mithilfe von konkreten Kennzahlen wie Seitenaufrufen und echten Besuchern (Unique User) messbar. Ein Experte sollte auf solche Zahlen verweisen können, um seine Erfolge zu belegen.

Gute SEO-Spezialisten betreuen oft mehrere eigene Webprojekte und sind in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, LinkedIn oder Xing aktiv. Auch dort sollten sie einen gewissen Erfolg vorweisen können.

Eine passende grundständige Ausbildung des Experten kann ebenfalls hilfreich sein. Informatiker und Menschen aus der Werbebranche stellen mutmaßlich den größten Teil der SEO-Fachleute. Neue Perspektiven können auch Psychologen aufzeigen, die im Studium einen Schwerpunkt in Wirtschafts-, Marketing- oder Ingenieurspsychologie hatten. Je mehr Berufserfahrung und zuverlässige Referenzen ein Experte vorweisen kann, desto weniger spielt die ursprüngliche Ausbildung eine Rolle – denn in der Suchmaschinenoptimierung zählen vor allem gute Ergebnisse.

Heinrich H. aus Offenbach

Ein guter SEO-Experte schreibt ansprechende Texte und Headlines.

SEO bedeutet etwa „Search Optimated“. Hierunter hat man Texte zu verstehen, die lesbar sein sollen, gleichzeitig aber verschiedene Schlüsselworte („Keywords“) enthalten, um damit bei Google und anderen Suchmaschinen gefunden zu werden.

Ein SEO-Experte ist also ein Mensch, der Erfahrung in der Erstellung von Texten oder auch Headlines hat, um Unternehmen zu helfen, ihre Präsenz im Netz zu verbessern.

Ein guter SEO-Texter hat eine gewisse Erfahrung in diesem Bereich. Dies ist natürlich schwer zu erlangen, wenn alle Kunden Erfahrung voraussetzen. Es gibt indes genügend Portale, in denen angehende Texterinnen und Texter Erfahrungen sammeln können, um sich später auf einem höheren Niveau zu bewerben.

Wer schreibt, auch online, sollte zumindest am Anfang versuchen, seine oder ihre Texte zu speichern oder sich Belege darüber zu verschaffen, dass die Texte veröffentlicht und womöglich auch positiv bewertet wurden. Wenn später ein Kunde Erfahrung verlangt, sollte man diese auch nachweisen können.

Wer gute SEO-Texte verfassen möchte, darf sich nicht auf das Keyword fixieren. Das Wort muss im Gegenteil scheinbar harmlos in einen fließenden und leicht lesbaren Text eingebunden werden. Der Leser oder die Leserin sollten nicht merken, dass es ein SEO-Text ist: Dann hat der Experte oder die Expertin für solche Texte gute Arbeit geleistet.

Irmgard S. aus Freiburg

Praktische Erfahrungen und nachweisbare Erfolge sind das A und O

Die Funktionen einer Webseite oder eines Onlineshops sind vielfältig. Komplexer allerdings sind die Maßnahmen dahinter, sie sorgen nämlich dafür, dass man im Netz überhaupt gefunden wird. Dafür zuständig ist in der Regel ein Spezialist für Suchmaschinen-Optimierung – auch SEO-Experte genannt. Doch was macht einen guten SEO-Experten aus?

Auf der Suche nach so einem Experten gilt es einiges zu beachten. Eine mehrjährige Berufserfahrung spricht zwar für Erfahrung, muss aber nicht zwingend mit fachlicher Kompetenz einhergehen. Da es sich in diesem Bereich um sehr komplexe und nicht sofort erfassbare analytische Vorgänge handelt, ist vor allem ein langer Atem gefragt. Hinzu sollte ein Interesse an der Entwicklung der Technologie vorhanden sein, die sich ständig ändert und somit neu angepasst werden muss.

Nachweisbare Erfolge können am besten über direkte Kunden geführt werden. Nur so lässt sich sicherstellen, dass ein Experte für Suchmaschinen-Optimierung gewisse Fähigkeiten besitzt. Dazu sollte man sich bereits fertiggestellte Projekte anderer Kunden ansehen. Was genau wurde gemacht und wie wurde es umgesetzt? Das sollte ein erster Indiz dafür sein wie umfassend die SEO-Erfahrungen sind. Auch die Recherche nach eigenen Projekten können ein Nachweis für einen echten Experten sein.

Michael H. aus Hamm

Ein SEO-Experte gänzt durch mehrjährige Berufserfahrung und Kundenreferenzen

Eine Webseite ist schnell erstellt und dient als Aushängeschild für ein Unternehmen. Wenn die Webseite allerdings keine Kunden anlockt, dann sollte ein SEO-Experte zurate gezogen werden. Diese Bezeichnung kann praktisch über Nacht erworben werden und bedeutet noch nicht, dass ein solcher Experte wirklich angeworben wurde. Um an einen Menschen zu geraten, der auf dem SEO-Gebiet wirklich etwas kann, sollten einige Auswahlkriterien beachtet werden.

Wer einen Experten für SEO-Fragen möchte, der sollte auf jahrelange Berufserfahrung achten. Des Weiteren ist es ratsam, jemanden zu wählen, der Kundenreferenzen vorweisen kann. Die Kundenreferenzen zeigen, dass bereits erfolgreich gearbeitet wurde und der Experte einem Kunden wirklich weiterhelfen kann. Drei gute Kundenreferenzen sollten daher vorzuweisen sein. Ein wirklicher Experte im SEO-Bereich kann bereits nach einem Blick auf die Webseite Fehlerquellen benennen und weiterhelfen. Des Weiteren geht er jeden Schritt mit seinem Kunden durch.

Neben Berufserfahrung und Kundenexpertise sollte der Experte auch SEO-Verständnis aufweisen und eine Suchmaschinen-Optimierung auf allen wichtigen Ebenen durchführen können. Der Experte sollte auf der technischen Ebene die Struktur der Webseite analysieren können und eine Optimierung auf dieser Ebene durchführen können. Des Weiteren sind On- und Off-Page-Optimierungen erforderlich, um zu überprüfen, wo Links gesetzt werden sollten und wie stark HTML-Tags und Keywords benutzt werden.

Christel L. aus Dortmund

Seriöse SEO-Experten sind immer up-to-date

Ein echter SEO-Experte ist immer up-to-date. Bekanntlich werden die Faktoren, die für die Rankings eine Rolle spielen, häufig von den großen Suchmaschinen geändert. Dadurch wollen diese sicherstellen, dass wertvoller Content an den ersten Stellen der Suchergebnisse steht. Die Ergebnisse sollen einen Mehrwert liefern. Das ist im Interesse des Suchenden, jedoch auch im eigenen wirtschaftlichen Interesse der großen Suchmaschinenkonzerne. Sind die Webseiten mit den besten Rankings qualitativ sehr schlecht, wechselt der Suchende beim nächsten Mal zu einer anderen Suchmaschine.

Werden Faktoren, die das Ranking beeinflussen geändert, gilt es diese zu erkennen und auf die eigene Webseite anzuwenden. Wenn die Konkurrenz die Änderung im Algorithmus einer großen Suchmaschine früher erkennt, kann das Folgen auf das eigene Ranking haben. Die Mitstreiter ziehen vorbei oder die eigene Seite wird im schlimmsten Fall abgestraft. Im umgekehrten Fall wird die eigene Position gefestigt oder verbessert. Auf dem Laufenden bleiben zu wollen, ist Off-Page, wie auch On-Page wichtig. Bereits der Laie weiß: Content is King. Und aktueller Inhalt ist der beste Inhalt.

Ein großes Interesse an dem Thema SEO und an der eigenen Internetseite ist ebenso wichtig, um im Bereich der Suchmaschinenoptimierung erfolgreich zu werden und zu bleiben. Nur wer Spaß daran hat, wird Zeit investieren, um up-to-date zu bleiben.

Thomas H. aus Aachen

web-malocher hilft Ihnen online präsent und auffindbar zu sein.

Ob SEO, SEA, Web-Analyse oder Social Media – packen wir es an!

Bereits über 300 zufriedene Kunden!