WDF*IDF schafft nicht nur eine neue Denkperspektive, sondern vor allem auch ein solides Tool, welches dazu dient, die Keywords wirkungsvoll einzusetzen. (Beitragsbild: narciso1/pixabay.com)

Die branchenspezifischen Keywords üben einen positiven Einfluss auf die Positionierung einer Webseite in den Suchmaschinen wie Google aus. WDF*IDF schafft nicht nur eine neue Denkperspektive, sondern vor allem auch ein solides Tool, welches dazu dient, die Keywords wirkungsvoll einzusetzen. Hier folgen ein paar Hinweise, worauf es bei diesem Analyseverfahren ankommt.

Einführung und Definition

Unter WDF*IDF versteht man ein SEO-gestütztes Analyseverfahren, dessen Aufgabe darin besteht, die Relevanz eines Keywords zu messen. Als Nachfolger von Keyword Density Analysis Tool geht WDF*IDF weiter, indem es nicht mehr die Häufigkeit eines Keywords in einem Text und die Gesamtanzahl aller Textwörter ins Verhältnis setzen will.

Vielmehr ist WDF*IDF darauf bedacht, das Vorkommen eines Keywords samt den dazugehörigen Suchbegriffen in der Gegenüberstellung mit demselben Keyword in anderen Texten auf Webseiten zu untersuchen. Dies vermittelt ein wahrheitsgetreues Bild von der Relevanz eines Keywords anstelle der reinen Keyworddichte, die künstlich manipuliert werden kann.

Zu Begriffen WDF und IDF

Das aus dem Englischen stammende Akronym WDF steht für “Within Document Frequency”. Im deutschen Sprachraum bedeutet die WDF Formel so viel wie die Relevanz eines Keywords in einem Text. Dabei gilt das Prinzip, dass die Wiederholung eines Keywords nur zu Beginn seine Relevanz erhöht. Je öfter es in einem Text auftritt, desto weniger relevant es wird.

Das zweite Akronym IDF steht hingegen für “Inverse Document Frequency”. Damit ist gemeint die Häufigkeit eines Keywords in einem Text, die mit der Häufigkeit desselben Keywords in anderen Texten gegenübergestellt wird. Hier kommt der “Besonderheit” und der “Seltenheit” eines Keywords eine wertende Rolle zu. Je “seltener” es ist, desto höher auf Google Rank.

Einsatz von WDF*IDF

Das WDF*IDF Analyseverfahren findet vorwiegend im Content Marketing und Suchmaschinenoptimierung (SEO) seine praktische Verwendung. Beide Teilbereiche des Online-Marketings ergänzen sich gegenseitig und verfolgen ein gemeinsames Ziel: den Bekanntheitsgrad und die Reichweite einer Webseite im digitalen Raum vergrößern und dadurch organischen Traffic generieren.

Bis vor kurzem dominierte die Annahme, dass die Keyworddichte den größten Beitrag zur Erhöhung des Ranking einer Webseite in Google und anderen Suchmaschinen leistet. Dies führte zum häufigen Missbrauch seitens der Webseitenbetreiber, die ein Keyword möglichst oft, aber sinnlos platzierten. WDF*IDF hat ein Werkzeug dazu, einen holistischen Ansatz voranzutreiben.

Packen wir es an!

Sie benötigen Unterstützung in der Analyse und Optimierung Ihres Online-Shops oder Ihrer Homepage? Sie möchten die Sichtbarkeit in Suchmaschinen und in Social Media Netzwerken verbessern? Wir unterstützen Sie dabei tatkräftig, zuverlässig und schnell. Schreiben Sie uns!

Jetzt anfragen